park-plätze - der grüneburgpark mit teezeremonie

Einst der Ort, wo der junge Goethe seine ersten Naturerfahrungen sammelte, später Sitz bekannter Bankiersfamilien und heute Erholungsoase mit 100 Jahre altem Baumbestand. Lauschen Sie der Geschichte und den Geschichten rund um dieses "begehbare Landschaftsgemälde", bevor wir im koreanischen Garten an einer Teezeremonie teilnehmen.
Veranstaltungsdatum:  zur Zeit keine Termine!

Hier vor den Toren der Stadt Frankfurt, sammelte der junge Goethe in den Obstwiesen seines Vaters Naturerfahrungen und die Bankiersfamilie Bethmann-Metzler ließ sich später an derselben Stelle ihre Grüne Burg errichten, die dem Ort seinen Namen gab.

Die heutige Gestalt des Grüneburgparks wurde jedoch vor allem von den Gärtnern der Familie Rothschild geprägt. Entsprechend der Mode der Zeit, gestalteten sie ihn im 19. Jahrhundert in Anlehnung an englische Parkanlagen.

Auf diesem Spaziergang können Sie mit uns die Blickwinkel suchen, die noch heute den Eindruck eines "begehbaren Landschaftsgemäldes" vermitteln und sich dabei Aspekte weiterer europäischer Gartenkunststile erläutern lassen.

Der Spaziergang endet im Koreanischen Garten, das Gastgeschenk Südkoreas zur Buchmesse 2005, in dem wir an einer Teezeremonie teilnehmen.


Anmeldung:  anmeldung / gruppenbuchung